Thunderstorm: I loved you first (Gay Romance)

von Leyna Wood auch bekannt unter Lenia von der Weide


Werbung // Rezensionsexemplar

Über zwei Männer, Gewitter und ungeheuer stürmisches Verlangen.


Aiden und Brendan sind beste Freunde für immer.

Wenn ein Gewitter über Colorado tobte, lagen sie gemeinsam unter einer Decke, teilten ihre Ängste und Geheimnisse miteinander.

Inzwischen sind sie Männer, und während Aiden noch immer in Blackwood wohnt, hat Brendan seiner Heimatstadt den Rücken gekehrt. Es ist ein Jahr her, seit er Aiden zuletzt gesehen hat. Und es dauert bloß eine einzige Sekunde, um all die unterdrückten Gefühle von Neuem entflammen zu lassen. Warum musste er sich ausgerechnet in seinen besten Freund verlieben? Warum ist Aiden so unverschämt sexy? Und was passiert eigentlich, wenn erneut ein Sturm über die dunklen Wälder hereinbricht?


»Hast du schon mal einen Mann geküsst?«, frage ich mit zitternder Stimme.

»Nein.«

Ich senke meinen Blick auf seine nassen Lippen. »Willst du?«

Aiden nimmt einen hektischen Atemzug. Sein Mundwinkel zuckt. Und dann knurrt er: »Verdammt! Küss mich, Bren.«



Nachdem ich das erste Kapitel beendet habe, wusste ich, dass dieses Buch mächtig wird.

Mächtig emotional, mächtig intensiv und mächtig in meinem Herzen einschlagen wird.


Die Autorin hat mit ihrem Gay-Romance Debüt mein erstes Jahreshighlight geschrieben, welches mich noch tage später fest im Griff hatte.

Aiden und Brendan sind sehr fesselnd und die Geschichte der beiden sorgt für ein starkes Gefühlschaos.

Die Story ist in allen Bereichen aufregend und so gefühlvoll, so anders.


Tatsächlich habe ich viele Autoren im Gay Romance Bereich getestet und bin immer wieder bei TC Daniels gelandet.

Mit Leyna Wood habe ich nun einen weiteren Favoriten entdeckt, der mich mit jeder Seite, mit jeder Zeile und mit jedem Zitat in den Bann zieht.


Hier einmal mein liebstes Zitat aus "Thunderstorm" :


"Manchmal lehrt uns die Dunkelheit, wie viel Licht in ihr steckt. Und dann gibt es Momente, in denen schwarz einfach nur schwarz ist."



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie der Weihnachtsmann beinahe das Weihnachtsfest verpasste / Schöne Weihnachten, kleiner Schneemann von Wolfram Hänel mit Illustrationen von Susanne Göhlich -Rezensionsexemplar- Zwei fabelhafte Weihn