Love me, girl.

von Julia Hauer


-Rezensionsexemplar-



Wieso öffnen wir unser Herz für jemanden, wenn es uns doch nur gebrochen wird?


Diese Frage stellt sich Juniper Cole, nachdem ihr Leben plötzlich völlig kopfsteht. Genau in diesem Moment kreuzt Paxton ihren Weg. Auch er ist vom Leben gezeichnet und hat mit den Lasten der Vergangenheit zu kämpfen.

June spürt eine tiefe Verbundenheit zu ihm, aber sie will nicht nocheinmal den gleichen Fehler begehen und hält ihn auf Abstand. Dabei sieht Jeder, dass die Luft zwischen ihnen mächtig knistert.

Aber wird er sie überzeugen können, die Vergangenheit ruhen zu lassen oder wird sie ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg stehen?


Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Herz oder Verstand?



Mit "Love me, girl" hat die Autorin Julia Hauer einen super schönen, leichten , humorvollen und emotionalen Roman gezaubert, der perfekt in den Sommer passt.

Der Schreibstil von Julia ist super leicht und humorvoll. Man bemerkt beim lesen kaum, dass es ihr Debütroman ist und fliegt nur so durch die Zeilen.


Ihr reist mit den beiden Protagonisten und den witzigen Nebencharakteren in die Sonne und verbringt eine zauberhafte Zeit am Meer.


Juniper und Paxton sind sehr starke und gleichzeitig so zerbrechliche Charaktere. Gemeinsam mit ihren Freunden entsteht ein so starkes Band der Freundschaft, welches die kräftigsten Wellen übersteht.

Man fiebert mit, lacht herzlicht und bekommt an den richtigen Stellen Herzklopfen.


Ich hab mich sehr wohl gefühlt und hab die Atmosphäre des Buchs total genossen.

Ich konnte das Meer rauschen hören, die Luft riechen und den Sand unter meinen Füßen spüren.


Vielen Dank, liebe Julia, für dein Vertrauen und deinen wunderschönen Debütroman.


Ich bin schon ganz gespannt, ob wir bald mehr von deinen Nebencharakteren lesen werden.

Es gibt da nämlich einen gewissen Herren, den ich ganz spannend finde :)


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen