Fridolina Himbeerkraut - Nur Mut, lieber Honigdachs (Band 3)

von Anke Girod mit Illustrationen von Sabine Sauter


-Rezensionsexemplar-


Kleine Hexe – großer Mut: Vom Glück, dass jeder wunderbar ist


Der Hexenrat wird ungeduldig: Wie kann es sein, dass Fridolina keine einzige magische Kräutersuppe kochen kann? Ihre Erinnerungssuppe führt dazu, dass alle Hexen nur noch rückwärts sprechen, und nach dem Genuss der Entspannungssuppe wachsen ihnen lange Bärte. Verzweifelt versucht Fridolina mit Zwergfuchs Schnuffelschnarch das Kraut für die dritte Suppe zu finden – diese Suppe ist ihre letzte Chance, bevor sie zur Kräutersuppennachhilfe geschickt wird. Bei Friedhelm, dem Honigdachs, suchen sie Rat. Er ist besonders gut darin, mit Kräutern medizinische Tinkturen herzustellen. Doch bald stellt sich heraus: Der schüchterne Honigdachs selbst benötigt Unterstützung. Er ist anders als alle anderen Honigdachse seiner Familie und wird deswegen ausgegrenzt. Wird Fridolina ihm helfen können?



Ein neues Abenteuer erwartet uns wieder und dieses Mal muss Fridolina einige Lernstunden auf sich nehmen.

Anke Girod schafft es auch in Band 3 dieser wundervoll , magischen Reihe mit kniffligen Zungenbrechern, einer großen Portion Mut und Freundschaft in ihren Bann zu ziehen.


Diese wunderschönen Illustrationen, die so lebhaft und farbenfroh sind, lassen die Kinderherzen höher schlagen und jede Situation wunderbar verfolgen.


Obwohl sie ganz viel lernen muss, lernt Fridolina einen neuen Freund, Friedhelm, der Honigdachs, kennen. Plötzlich hat sie noch eine ganz andere und neue Mission ...


Fridolina Himbeerkraut ist bei unserer Tochter sehr begehrt und mittlerweile liest sie die Zungenbrecher-Zeilen auch alleine.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie der Weihnachtsmann beinahe das Weihnachtsfest verpasste / Schöne Weihnachten, kleiner Schneemann von Wolfram Hänel mit Illustrationen von Susanne Göhlich -Rezensionsexemplar- Zwei fabelhafte Weihn