Der kleine Buchladen in den Highlands

von Nadine Feger


-Rezensionsexemplar, eBook-



250 Seiten, Große Gefühle

Erschienen im Januar 2021

ISBN 978-3-95818-614-9

https://forever.ullstein.de/book/der-kleine-buchladen-in-den-highlands/









Der kleine Buchladen in den Highlands - ein Wohlfühlbuch.

Nach ihrem Debütroman, "Regen,Wolken,Liebe" und dem Kurzroman "Auf deiner Bank", welche sie in Eigenregie veröffentlicht hat (beide Geschichten sind super schön) , war ich gespannt auf ihren ersten Roman im Forever Verlag.

Ein Neubeginn für die Liebe in der kleinen Buchhandlung in Schottland

Als Hannah der lang ersehnte Anruf ihrer Großmutter erreicht, die sie bittet, nach Schottland zu ziehen und ihren Buchladen zu übernehmen, weiß sie nicht, was sie tun soll. Der Laden ist ihr Traum, aber Hannah hat sich gerade neu verliebt und die Beziehung ist noch zerbrechlich. Trotzdem wagt sie den Schritt und steigt in den Flieger, in der Hoffnung, dass ihr Freund ihr später folgen wird. Im Haus ihrer Großmutter findet Hannah einen vergilbten Brief, der offenbar von Grannys großer Liebe stammte. Um die alte Dame noch einmal glücklich zu sehen, macht Hannah sich auf die Suche nach dem verlorenen Liebsten. Dabei begegnet sie dessen Enkel Ethan, der ihr seine Unterstützung anbietet. Gemeinsam entschlüsseln sie nicht nur die Spuren aus der Vergangenheit, sondern entdecken auch ihre Gefühle füreinander. Aber Hannah kann das nicht zulassen, denn sie ist schließlich vergeben …

Ich bin sehr verliebt in die Highlands, obwohl ich noch nie dort war. Viele meiner zuletzt gelesenen Romane spielen dort. Auch in diesem Roman, hat mich die Autorin mit Ihrem Blick auf die Highlands verzaubern können. Der kleine Ort Nairn klingt super schön und man bekommt Lust auf mehr.

Erst in Nairn, bei Granny Olivia angekommen, ist Hannah quasi schon wieder auf dem Sprung. Sie stürzt sich in ein Abenteuer, welches den Buchladen vorerst in den Hintergrund rücken lässt.

Der Liebesgeschichte ihrer Großmutter auf der Spur, gerät ihre eigene etwas ins wanken. Der Hauptgrund ist nicht die Entfernung von Schottland nach München zu ihrem Michael, sondern eher der gutaussehende Schotte, der ihr bei ihrem Abenteuer nicht von der Seite weicht.

Ethan will mehr über seine Familiengeschichte erfahren. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche und haben das gleiche Ziel : Cesar finden.

Wenn wir es genau nehmen, sind es zwei wunderschöne Geschichten in einem Roman. Die Hindernisse sind groß, genau wie die Emotionen und die Ereignisse.

Ein Roman zum Wohlfühlen.

Mein Fazit: Hannah ist mir zu flott. Dennoch ein absoluter Herzensmensch. Ethan hingegen mag ich sehr gern, auch wenn er nicht direkt mit offenen Karten spielt, find ich ihn sehr symphatisch.

Über Olivia und Cesar müssen wir gar nicht erst sprechen, sie haben ihr Happy End mehr als verdient.

Mich hat es gestört, dass es an mehreren Stelle so vorhersehbar war. Das fand ich sehr schade. Da hat mir einfach dieser Schreckensmoment gefehlt.

Genau das ist eigentlich der Grund für die 4 Sterne.

Was ich aber sehr gut fand, waren die zwei Geschichten und die Perspektive aus Cesar's Vergangenheit. Das mochte ich sehr. Das fand ich erfrischend.

Die Verbindung und der Hintergrund zum Buchladen, war super schön. Die Gedanken die Cesar dazu hatte, mochte ich sehr. Das war inspirierend, wenn auch irgendwie traurig.

Dein Roman regt zum Nachdenken an. Was ist wirklich wichtig im Leben? Wie viel Mut kann und sollte man aufbringen? Lohnt es sich zu kämpfen? Hinterfrage ich zu wenig im Leben?

Liebe Nadine, danke , dass ich Teil deines Bloggerteams sein durfte. Es war mir eine Freude.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

Abo-Formular

©2020 tea.between.pages. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now